Digitalisierung im Quartier

Vernetzung und Digitalisierung im Quartier

Fundamentaler Baustein für eine analoge und digitale Vernetzung im Quartier ist eine lokale, individualisierte Quartiersplattform. Sie sollte leicht zugänglich sein und das reale Sozialgefüge sowie die lokalen Versorgungsanbieter abbilden.

Alle Akteure sind über die Plattform verbunden und haben dadurch eine einfache, sichere und schnelle Möglichkeit der Kommunikation und Organisation. Den Bewohnerinnen und Bewohnern verhilft die Vernetzung zu mehr sozialer Teilhabe. Idealerweise bietet die Plattform auch einen E-Health-Zugang für Ärzte, Pfleger und Angehörige.

Damit auch wenig computeraffine Bewohner von dem sozialen Quartiersnetzwerk profitieren können, sollte die Nutzung möglichst einfach und intuitiv sein. Die Kommunikation sollte am besten auch über Video und Chat möglich sein; zudem sind Komfortfeatures wie etwa eine Kalenderfunktion wünschenswert.

Wichtig:

Für die Quartiersbewohner sollte der Zugang unbedingt kostenfrei sein, damit eine möglichst flächendeckende Nutzung erreicht werden kann. Das bedeutet nicht, dass gute Quartiersplattformen nichts kosten, sondern nur, dass es Sponsoren geben muss. Idealerweise sind es die Kommunen, welche die Plattform dann auch als Kommunikationsweg zu den Bürgerinnen und Bürgern in den Quartieren nutzen können.

Torsten Anstädt

Themen zur Digitalisierung

„Technik und Digitalisierung sorgen übrigens auch für mehr Sicherheit und eine bessere Gesundheitsversorgung. Daher möchten wir Sie künftig auch über Themen wie Ambient Assisted Living (AAL), Telemedizin oder Telepflege aufklären.“

Unterschrift Torsten Anstädt grün

Torsten Anstädt

CO-Founder & Quartiersaktivist

Digitale Quartierslösungen

humaQ stellt Ihnen hiermit eine Übersicht an Quartiersplattformen aus Deutschland zusammen. Alle Plattformen haben ihre Schwerpunkte und je nach Zielgruppe ihre Vor- und Nachteile. Daher möchten wir uns keine Bewertung erlauben.

nebenan.de
Die Nachbarschaftsplattform nebenan.de wird von der Good Hood GmbH mit Sitz in Berlin betrieben. nebenan.de wurde 2015 gegründet, um den Bewohnern einer Nachbarschaft auf digitalem Wege zu mehr gemeinschaftlichem Miteinander zu verhelfen und so der zunehmenden Anonymität in der Gesellschaft entgegenzuwirken. Die Good Hood GmbH handelt DSGVO-konform und hat sich zudem proaktiv vom TÜV Saarland prüfen lassen. nebenan.de ist die einzige TÜV-zertifizierte Nachbarschaftsplattform in Deutschland. So hebt sich die Plattform klar von ausländischen Wettbewerbern und klassischen Online-Unternehmen ab.
Mehr Erfahren
BeHome
Mit beHome können mobilitätseingeschränkte Personen problemlos mit anderen Menschen kommunizieren und soziale Kontakte knüpfen, ohne dazu das Haus verlassen zu müssen. "Smart Quartier"-Kommunikationslösungen sorgen dafür, dass die Welt in die eigenen vier Wände kommt. Die Möglichkeiten sind dabei schier unbegrenzt und reichen vom Plausch mit den Nachbarn bis zum Serviceanruf beim Quartiersmanagement. Einfach und unkompliziert bestellt, kann der Hausmeister die defekte Glühbirne wechseln, bevor sie bei Dunkelheit im Hausflur zum Problem wird.
Mehr Erfahren
CIBEK
PAUL (Persönlicher Assistent für unterstütztes Leben) ist ein über Touch-Display bedienbares Gebäudesteuerungs- und Assistenzsystem und ein echtes Multitalent, das eine Vielzahl von Komfort-, Multimedia- und Kommunikationsfunktionen bietet. Wesentliche Aufgabe ist außerdem die Sicherheit des Bewohners. Ein patentiertes, unaufdringliches Verfahren unterstützt den Bewohner in Situationen der Hilflosigkeit und kann automatisch einen Hilferuf auslösen.
Mehr Erfahren
urbanIQ
Über allem steht das Ziel, eine Community im Quartier zu schaffen, ein Wir-Gefühl zu erzeugen, das das Leben im Quartier attraktiver macht. Etwas zu schaffen, was Gemeinschaft stiftet und was die Menschen im Quartier miteinander verbindet. Um all diese Ziele verfolgen und Beteiligunsprozesse in Gang setzen zu können, bedarf es intensiver Kommunikation. Die urbanIQ-QuartiersAPP ist ein soziales Netzwerk nur für die Bewohner des Quartiers, über das deren Nutzer genau so kommunizieren können, wie sie es aus ihren digitalen sozialen Netzwerken gewohnt sind. Die urbanIQ-QuartiersAPP ist somit ein Kommunikationsinstrument, das dem aktuellen Kommunikationsverhalten der Menschen exakt entspricht. Diese Lösung erfreut sich daher hoher Akzeptanz und bietet völlig neue Möglichkeiten im Quartiers-Management.
Mehr Erfahren
bottom up
Das Herzstück des Angebots von Buttomup.city sind webbasierte Quartiers- und Partizipationsplattformen, die Sie dabei unterstützen, Bürger anzusprechen, Ihre Arbeit sichtbar zu machen und die Schwarmintelligenz der Menschen vor Ort für die Entwicklung im Quartier nutzbar zu machen. Dafür bieten wir Lösungen für drei Kernbereiche der Stadt- und Quartiersentwicklung:
a. Quartiersmanagement & Stadtmarketing
b. Partizipation, Bürgerbefragungen & Datenerhebung
c. Professionelle kommunikative Begleitung für Ihren Entwicklungsprozess
Mehr Erfahren
ANIMUS
Leben und Arbeiten in Ihrer Immobilie als Erlebnis – Animus macht es möglich. Reibungsloser Informations- und Datenfluss zwischen Verwalter und Nutzer, Zufriedenheit und Lebensqualität durch ein umfangreiches Service-Angebot, Gemeinschaft und Zusammenhörigkeitsgefühl im Quartier und die Möglichkeit, Themen der Zukunft wie Smart Home und E-Mobilität zu nutzen – alles digital umgesetzt in einer App.
Mehr Erfahren
Previous
Next
nebenan.de
Die Nachbarschaftsplattform nebenan.de wird von der Good Hood GmbH mit Sitz in Berlin betrieben. nebenan.de wurde 2015 gegründet, um den Bewohnern einer Nachbarschaft auf digitalem Wege zu mehr gemeinschaftlichem Miteinander zu verhelfen und so der zunehmenden Anonymität in der Gesellschaft entgegenzuwirken. Die Good Hood GmbH handelt DSGVO-konform und hat sich zudem proaktiv vom TÜV Saarland prüfen lassen. nebenan.de ist die einzige TÜV-zertifizierte Nachbarschaftsplattform in Deutschland. So hebt sich die Plattform klar von ausländischen Wettbewerbern und klassischen Online-Unternehmen ab.
Mehr Erfahren
BeHome
Mit beHome können mobilitätseingeschränkte Personen problemlos mit anderen Menschen kommunizieren und soziale Kontakte knüpfen, ohne dazu das Haus verlassen zu müssen. "Smart Quartier"-Kommunikationslösungen sorgen dafür, dass die Welt in die eigenen vier Wände kommt. Die Möglichkeiten sind dabei schier unbegrenzt und reichen vom Plausch mit den Nachbarn bis zum Serviceanruf beim Quartiersmanagement. Einfach und unkompliziert bestellt, kann der Hausmeister die defekte Glühbirne wechseln, bevor sie bei Dunkelheit im Hausflur zum Problem wird.
Mehr Erfahren
CIBEK
PAUL (Persönlicher Assistent für unterstütztes Leben) ist ein über Touch-Display bedienbares Gebäudesteuerungs- und Assistenzsystem und ein echtes Multitalent, das eine Vielzahl von Komfort-, Multimedia- und Kommunikationsfunktionen bietet. Wesentliche Aufgabe ist außerdem die Sicherheit des Bewohners. Ein patentiertes, unaufdringliches Verfahren unterstützt den Bewohner in Situationen der Hilflosigkeit und kann automatisch einen Hilferuf auslösen.
Mehr Erfahren
urbanIQ
Über allem steht das Ziel, eine Community im Quartier zu schaffen, ein Wir-Gefühl zu erzeugen, das das Leben im Quartier attraktiver macht. Etwas zu schaffen, was Gemeinschaft stiftet und was die Menschen im Quartier miteinander verbindet. Um all diese Ziele verfolgen und Beteiligunsprozesse in Gang setzen zu können, bedarf es intensiver Kommunikation. Die urbanIQ-QuartiersAPP ist ein soziales Netzwerk nur für die Bewohner des Quartiers, über das deren Nutzer genau so kommunizieren können, wie sie es aus ihren digitalen sozialen Netzwerken gewohnt sind. Die urbanIQ-QuartiersAPP ist somit ein Kommunikationsinstrument, das dem aktuellen Kommunikationsverhalten der Menschen exakt entspricht. Diese Lösung erfreut sich daher hoher Akzeptanz und bietet völlig neue Möglichkeiten im Quartiers-Management.
Mehr Erfahren
bottom up
Das Herzstück des Angebots von Buttomup.city sind webbasierte Quartiers- und Partizipationsplattformen, die Sie dabei unterstützen, Bürger anzusprechen, Ihre Arbeit sichtbar zu machen und die Schwarmintelligenz der Menschen vor Ort für die Entwicklung im Quartier nutzbar zu machen. Dafür bieten wir Lösungen für drei Kernbereiche der Stadt- und Quartiersentwicklung:
a. Quartiersmanagement & Stadtmarketing
b. Partizipation, Bürgerbefragungen & Datenerhebung
c. Professionelle kommunikative Begleitung für Ihren Entwicklungsprozess
Mehr Erfahren
ANIMUS
Leben und Arbeiten in Ihrer Immobilie als Erlebnis – Animus macht es möglich. Reibungsloser Informations- und Datenfluss zwischen Verwalter und Nutzer, Zufriedenheit und Lebensqualität durch ein umfangreiches Service-Angebot, Gemeinschaft und Zusammenhörigkeitsgefühl im Quartier und die Möglichkeit, Themen der Zukunft wie Smart Home und E-Mobilität zu nutzen – alles digital umgesetzt in einer App.
Mehr Erfahren
Previous
Next

nebenan.de

Die Nachbarschaftsplattform nebenan.de wird von der Good Hood GmbH mit Sitz in Berlin betrieben. nebenan.de wurde 2015 gegründet, um den Bewohnern einer Nachbarschaft auf digitalem Wege zu mehr gemeinschaftlichem Miteinander zu verhelfen und so der zunehmenden Anonymität in der Gesellschaft entgegenzuwirken. Die Good Hood GmbH handelt DSGVO-konform und hat sich zudem proaktiv vom TÜV Saarland prüfen lassen. nebenan.de ist die einzige TÜV-zertifizierte Nachbarschaftsplattform in Deutschland. So hebt sich die Plattform klar von ausländischen Wettbewerbern und klassischen Online-Unternehmen ab..

BeHome

Mit beHome können mobilitätseingeschränkte Personen problemlos mit anderen Menschen kommunizieren und soziale Kontakte knüpfen, ohne dazu das Haus verlassen zu müssen. "Smart Quartier"-Kommunikationslösungen sorgen dafür, dass die Welt in die eigenen vier Wände kommt. Die Möglichkeiten sind dabei schier unbegrenzt und reichen vom Plausch mit den Nachbarn bis zum Serviceanruf beim Quartiersmanagement. Einfach und unkompliziert bestellt, kann der Hausmeister die defekte Glühbirne wechseln, bevor sie bei Dunkelheit im Hausflur zum Problem wird.

CIBEK

PAUL (Persönlicher Assistent für unterstütztes Leben) ist ein über Touch-Display bedienbares Gebäudesteuerungs- und Assistenzsystem und ein echtes Multitalent, das eine Vielzahl von Komfort-, Multimedia- und Kommunikationsfunktionen bietet. Wesentliche Aufgabe ist außerdem die Sicherheit des Bewohners. Ein patentiertes, unaufdringliches Verfahren unterstützt den Bewohner in Situationen der Hilflosigkeit und kann automatisch einen Hilferuf auslösen.

urbanIQ

Über allem steht das Ziel, eine Community im Quartier zu schaffen, ein Wir-Gefühl zu erzeugen, das das Leben im Quartier attraktiver macht. Etwas zu schaffen, was Gemeinschaft stiftet und was die Menschen im Quartier miteinander verbindet. Um all diese Ziele verfolgen und Beteiligunsprozesse in Gang setzen zu können, bedarf es intensiver Kommunikation. Die urbanIQ-QuartiersAPP ist ein soziales Netzwerk nur für die Bewohner des Quartiers, über das deren Nutzer genau so kommunizieren können, wie sie es aus ihren digitalen sozialen Netzwerken gewohnt sind. Die urbanIQ-QuartiersAPP ist somit ein Kommunikationsinstrument, das dem aktuellen Kommunikationsverhalten der Menschen exakt entspricht. Diese Lösung erfreut sich daher hoher Akzeptanz und bietet völlig neue Möglichkeiten im Quartiers-Management.

bottom up

Das Herzstück des Angebots von Buttomup.city sind webbasierte Quartiers- und Partizipationsplattformen, die Sie dabei unterstützen, Bürger anzusprechen, Ihre Arbeit sichtbar zu machen und die Schwarmintelligenz der Menschen vor Ort für die Entwicklung im Quartier nutzbar zu machen. Dafür bieten wir Lösungen für drei Kernbereiche der Stadt- und Quartiersentwicklung:
a. Quartiersmanagement & Stadtmarketing
b. Partizipation, Bürgerbefragungen & Datenerhebung
c. Professionelle kommunikative Begleitung für Ihren Entwicklungsprozess

ANIMUS

Leben und Arbeiten in Ihrer Immobilie als Erlebnis – Animus macht es möglich. Reibungsloser Informations- und Datenfluss zwischen Verwalter und Nutzer, Zufriedenheit und Lebensqualität durch ein umfangreiches Service-Angebot, Gemeinschaft und Zusammenhörigkeitsgefühl im Quartier und die Möglichkeit, Themen der Zukunft wie Smart Home und E-Mobilität zu nutzen – alles digital umgesetzt in einer App.

Nützliche Tools & Lösungen für Quartiere

Lindera

Mit der Lindera Mobilitätsanalyse wird das 3D-Bild der Gangbewegung mit der einfachen Smartphone-Kamera analysiert. Die Lindera-Entwickler nutzen künstliche Intelligenz, um das diagnostische Auge des Arztes und der Pflegefachkraft digital zu übersetzen. Sie digitalisieren die Analyse der Risikofaktoren und die Maßnahmenplanung, um Stürze im Alter zu verhindern, die Pflegedokumentation zu systematisieren, Kosten zu verringern und Angehörige wie Pflegekräfte zu entlasten. Stürze kosten pro Fall jährlich so viel wie Diabetes, führen häufig zum Tode und sind vermeidbar, wenn die Risikofaktoren bekannt sind. Unser Test an sich funktioniert ganz einfach mit dem eigenen Smartphone.

Was für den Anwender einfach ist, erfordert im Hintergrund Künstliche Intelligenz. Nach 40 Jahren des analogen geriatrischen Assessments ist es mit Machine Learning gelungen, eine Gangbildanalyse über die normale Handy-Kamera zu machen. Medizinischer Kooperationspartner ist die Berliner Charité. Weitere Anwendungsfelder sind Qualitäts- und Performance-Analysen für Rehabilitations- und Physiotherapie.

Care Table

Ein großer, in einen hochwertigen Tisch eingelassene Touchscreen bietet eine Vielzahl von Anwendungen, die für Gebrauch durch BewohnerInnen von Pflegeeinrichtungen angepasst wurden. Dazu gehören Zeitungen, Spielspaß sowie Übungen für Körper und Geist.

Day Care

„Meine Welt in 360°“ ist eine Initiative von DayCare Technology in Kooperation mit dem DRK Kreisverband Herford-Stadt e.V. zur vereinfachten Teilhabe und „virtuellen“ Barrierefreiheit. Das Projekt unterstützt und fördert das Erzählen von virtuellen Geschichten und die Gestaltung von Rundgängen/Touren, die in 3D und 360° angeschaut werden können. Mit dem Projekt „Meine Welt in 360°“ wird die Teilnahme und die Erstellung virtueller Inhalte vereinfacht. So können sich in Zukunft noch mehr Menschen beteiligen und ihre Geschichten und virtuellen Inhalte mit der Welt teilen.

Helferportal

Beim Helferportal handelt es sich um ein umfassendes Auftragsmanagementsystem, mit dem soziale Organisationen und Kommunen ihre Helferkreise bequem verwalten. Es erleichtert die Gewinnung von ehrenamtlichen Helfern durch Digitalmarketing.

 

Die webbasierte Software ermöglicht den Zugriff von überall, die Apps bieten den Helfern viel Freiraum und Flexibilität. Sie erhalten passgenaue Einsatzmöglichkeiten, die nur die gewünschten Tätigkeiten zu den verfügbaren Einsatzzeiten und dem Wunschgebiet enthalten. Diese können die Helfer bequem digital zu- oder absagen.

Töchter & Söhne

Mit den interaktiven Online-Pflegekursen können sich Angehörige und Ehrenamtliche online auf die Pflege im häuslichen Umfeld vorbereiten. Die Online-Schulungen helfen den Pflegenden, den Alltag der Pflege besser zu meistern. Ein weiteres Ziel ist, dass der Pflegebedürftige so lange wie möglich im eigenen Haushalt ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben führen kann.

ichó

ichó ist ein interaktiver Ball, der individuell an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden kann. Tierlaute erraten, Biographiearbeit über Hörgeschichten oder das Lauschen von Geschichten und Märchen können aktivieren oder entspannen.

Der Ball leuchtet in bunten Farben, spielt Musik oder Geräusche und vibriert, je nach Anwendung.

 

Alle Anwendungen sind mit Betroffenen, Pflegefachkräften, Therapeuten und Ärzten speziell zur Aktivierung und Förderung entwickelt worden. So kann die soziale Betreuung gerade für Menschen mit Demenz oder anderen kognitiven und motorischen Erkrankungen abwechslungsreich und spannend angeboten werden.

comjoodoc

comjoodoc ist eine Plattform für vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Gesundheitsversorgung. Diese Plattform hat zwei Zugänge. Einen für Patienten über die APP comjoodoc EASY und einen für Ärzte, der mit einem „comjoodoc PRO“ oder „comjoodoc SMART“-Account verbunden ist.“

 

So wird die Kommunikation unter Ärzten sowie zwischen Ärzten und Patienten so einfach wie nie zuvor. Patienten und Ärzte sowie Ärzte untereinander können Daten austauschen, chatten, Videokonferenzen abhalten, gemeinsame Arbeitsabläufe teilen und vieles mehr.

Super Nurse

SuperNurse ist eine innovative Quiz-App, mit der professionelle Pflegende spielerisch sowie zeit- und ortsunabhängig ihr Pflegefachwissen auffrischen. Dabei entlastet die App sowohl Pflegende als auch Führungskräfte:

 

Pflegende können mit Spaß ihr Fachwissen festigen, Zertifikate erspielen und diese dem Arbeitgeber als Fortbildungsnachweis vorlegen. Leitungspersonen können die erhaltenen Zertifikate z. B. bei Prüfungen vorzeigen, erhalten eine anonymisierte Auswertung über den Wissensstand ihres Teams und damit ein internes Qualitätssteuerungsinstrument. Eine Win-Win-Situation.

Bring Liesel

BringLiesel ist seit 2016 die digitale Einkaufs-Assistentin, wenn es um das Thema „Individuelle Versorgung von pflegebedürftigen Menschen“ geht. Gemäß dem Motto „Mehr Freude ins Haus“ sieht BringLiesel ihre Aufgabe darin, Pflegende in den Einrichtungen zu entlasten. Besorgungen des täglichen Bedarfs, die oft von Pflegekräften, Angehörigen oder Betreuern erledigt werden, übernimmt die BringLiesel.

 

Die App wurde speziell für und gemeinsam mit Alten- und Pflegeheimen entwickelt. Im Online-Shop kann aus einem Sortiment mit über 500 Produkten – von Süßwaren, Pflegeprodukten, Magazinen bis hin zu Schnittblumen und Grußkarten ausgewählt – werden. Neben stationären Pflegeeinrichtungen nutzen auch ambulante Pflegedienste sowie neue Wohnformen wie das betreute Wohnen diesen Service.

CosaVita

CosaVita entlasten Sie von den alltäglichen Aufgaben im Haushalt – mit den Mitteln des digitalen Zeitalters zu stark rabattierten Preisen. Sie können Ihre schmutzige Wäsche in einen gestellten gelabelten Wäschesack legen. Die CosaVita stellt eine App, mit der das Label noch vor Ort gescannt werden kann. Die Wäscherei erhält eine Mail, dass Wäsche an der Pflegestation abzuholen ist. Die Wäscherei holt die Säcke ab und reinigt die Wäsche mit hygienisch gesicherten Verfahren. Alle Wäscheteile erhalten von der Wäscherei ein eigenes Label. So kann jedes Wäscheteil nachverfolgt werden. Die Wäscherei bringt die saubere Wäsche zur Pflegestation zurück.

Granny Vision

Granny Vision befasst sich mit dem Einsatz von Virtual Reality im Seniorenbereich. Ziel ist es, älteren Personen mittels VR-Brillen Erlebnisse zu ermöglichen, die sie auf Grund der physischen oder psychischen Lage nicht mehr real erleben können. Beispielsweise ein Waldspaziergang, den Besuch einer Oper oder eine Busfahrt durch Rom. Hierfür bereiten wird die VR-Brillen entsprechend vorbereitet und die Inhalte werden installiert.

 

Ein besonderer Fokus liegt auf Inhalte, die direkt von Angehörigen erstellt werden. Wir unterstützen bei der Erstellung von 360-Grad-Videos und -Fotos und transferieren die Inhalte auf die Virtual-Reality-Brille. Die Oma/der Opa kann somit die ersten Schritte des Enkels oder den Familienurlaub in VR hautnah miterleben oder einen Spaziergang durch den angelegten Garten des alten Eigenheims machen.

TAVLA

TAVLA entwickelt interaktive Lösungen, die besonders einfach per Touch und Sprache bedient werden können. Die über alle Anwendungen hinweg gleichartige Interaktion macht die Nutzung spielend einfach. Dank der übersichtlichen und multimodalen Interaktion können auch Personen mit Einschränkungen ohne fremde Hilfe die Anwendungen nutzen.

nevisQ

nevisQ entwickelt ein intelligentes Sensorsystem zur Sturzerkennung. Mithilfe von intelligenten Sensorleisten und künstlicher Intelligenz werden die Aktivitäten in den Räumen einer Einrichtung überwacht, ohne dass die Personen etwas bei sich tragen müssen oder Kameras benutzt werden.

Newsletter-Anmeldung

Lassen Sie sich regelmäßig von humaQ über alle Neuigkeiten, spannende Quartiersprojekt und -geschichten informieren.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Scroll to Top