Die Gute Stunde

„Wir bringen Kultur zu Ihnen nach Hause“

Wir machen
Programm

für mehr Lebens-freude

Das Ziel der Guten Stunde ist es, die kulturelle Teilhabe von Menschen zu erhöhen, denen der Besuch von kulturellen Veranstaltungen nicht möglich ist. Kulturelle Angebote erhöhen die Lebensqualität, Freude und laut der WHO die Gesundheit von Menschen.

Wir wollen mit digitalen Kulturangeboten neue Begegnungen und Austausch ermöglichen und Einsamkeit entgegen wirken- auch über die Pandemie hinaus. 

Die gute Stunde - NRW

  • Allgemeines
  • FR, 22.04.
  • MI, 27.04.
  • MI, 04.05.
  • MI, 11.05.
  • FR, 20.05.

Wir freuen uns, Ihnen fünf außergewöhnliche digitale Kulturveranstaltungen vorstellen zu können. Aus den Sparten Musik, Theater, Gesang, Kunst und Literatur haben wir in Zusammenarbeit mit "Alter im Mittelpunkt" ein interessantes und interaktives Programm für Sie zusammengestellt. Gefördert wurde die Reihe mit Künstler:innen aus NRW vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

KÜNSTLERGESPRÄCH MIT MUSIK

15 Uhr

Melodien, die durchs Leben tragen – Erinnerungen einer Vielgereisten. Eine Reise durch die Nachkriegszeit, gewürzt mit Lebensliedern der 1940 in Hamburg geborenen Sängerin Giselle Rommel. Die von ihr für den Anlass ausgesuchten und vorgetragenen Lieder sind ihr immer Wegbereiter und Mutmacher gewesen und begleiten sie auch im Alter. Selbstbewusstsein, Neugier, Mut zum Experiment, Spaß an Neuem und kreativem Ausprobieren sind ihr bis heute geblieben... und der Gesang. Moderation: Gisela Lenz

LESUNG MIT MUSIK

15 Uhr

Was sich ändert bleibt – Kultouren durch ein vielfarbiges Leben im Iran
Die Autorin Christiane Amini liest aus ihrem 2019 veröffentlichten Buch „1001 Wahrheit: Liebe in Zeiten der Revolution“ - ihre eigene Geschichte, über die wir mit ihr ins Gespräch kommen möchten: 1975 folgt Amini ihrer großen Liebe in den Iran. Dort erlebt sie in kurzer Folge drei Epochen: Kaiserzeit, Revolution und Krieg. Sie wird empfangen mit grenzenloser Gastfreundschaft - Jahre später gelingt ihr die Flucht. Leben ist Veränderung – ein Leben lang. Lesung und Gespräch werden vom dem Musiker Milad Mosadegh begleitet.

KUNSTDIALOG UND WORKSHOP

15 Uhr

Nikki de Saint Phalle – Pralles Leben in Farbe und Form Das eigensinnige und vielgestaltige Schaffen der Künstlerin Nikki de Saint Phalle (1930-2002), ihr Mut zum Anderssein, ihre Buntheit, ihre Freiheitsliebe, ihr Wirken bis ins Alter machen Mut! Der digitale Kunst-Workshop mit der Kunstpädagogin und Kulturgeragogin Sophie Voets-Hahne regt zur aktiven und phantasievollen Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte und Identität an.
Wir werden mit Knete arbeiten und eigene Nanas nach dem Vorbild der berühmten Skulpturen der Künstlerin gestalten. Die Teilnehmer:innenzahl ist auf 15 begrenzt.

MUSIKALISCHES FRÜHLINGSPOTPOURRI

14 Uhr
Interaktive Chorprobe mit dem Seniorenchor „Die Spätzünder“.
Frühling ist Neubeginn, Wiedererwachen der Natur und Liebesglück. „Die Spätzünder“ greifen dies in ihren Liedern auf und verführen zu guter Laune. Das digitale Publikum darf Lebensfreude und Vitalität genießen und vor allem mitsingen – denn Musik und Gesang sind Lebenselixier und wecken Erinnerungen. Der Chorleiter Stefan Oechsle wird durch die Probe führen und die Senior:innen vor Ort sowie am Bildschirm miteinander verbinden.

KÜNSTLERGESPRÄCH MIT THEATERSPIEL

15 Uhr

Der Hohnsteiner Kasper – 100 Jahre und ein bisschen weise...
Der preisgekrönte Figurenspieler Andreas Blaschke weckt mit seinen facettenreichen und mit Dialekten gespickten Spielsequenzen Erinnerungen an eigene herzenswarme Begegnungen mit dem Genre Puppenspiel. Die humorvollen Kostproben, kombiniert mit biografischen Stationen des Künstlers regen zum Lachen und Mitmachen an. Eine Stunde voller Lebensqualität und Spiefreude! Moderation: Gisela Lenz

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter gutestunde@humaq.org oder Sie nutzen dieses Anmeldeformular:

Wie funktioniert Die Gute Stunde ?

Die Gäste melden sich telefonisch oder via E-Mail für eine Veranstaltung an, erhalten von uns eine Programmbeschreibung sowie einen Zoom-Link, mit dem sie sich ganz einfach in die Veranstaltung einwählen können.

Wenn unsere Gäste zwar Lust auf Kultur und Gesellschaft haben, aber sich technisch unsicher fühlen, versuchen wir ihr/ihm einen Digital-Lotsen an die Seite zu stellen oder eine Schulung vorab zu organisieren.

Sobald die Veranstaltung beginnt, wünschen wir viel Vergnügen mit der Kultur und im Austausch mit den anderen Teilnehmenden.

Wie funktioniert Die Gute Stunde ?

Die Gäste melden sich telefonisch oder via E-Mail für eine Veranstaltung an, erhalten von uns eine Programmbeschreibung sowie einen Zoom-Link, mit dem sie sich ganz einfach in die Veranstaltung einwählen können.

 

Wenn unsere Gäste zwar Lust auf Kultur und Gesellschaft haben, aber sich technisch unsicher fühlen, versuchen wir ihr/ihm einen Digital-Lotsen an die Seite zu stellen oder eine Schulung vorab zu organisieren.

 

Sobald die Veranstaltung beginnt, wünschen wir viel Vergnügen mit der Kultur und im Austausch mit den anderen Teilnehmenden.

Fragen und Antworten

Bitte klicken Sie auf die jeweilige Frage unten und dann erscheint die Antwort darunter. Falls Ihre Frage hier nicht erscheint, wenden Sie sich bitte an gutestunde@humaq.org. Vielen Dank!

Einfach das Anmeldeformular auf der Website ausfüllen oder eine Mail an gutestunde@humaq.org mit der Betreffzeile „Anmeldung“ schicken und die entsprechende(n) Veranstaltung(en) angeben. Wir schicken Ihnen dann einen Zoom-Link zu.

Im Augenblick ist die Teilnahme kostenlos. Da wir auf Spenden angewiesen sind, ist ein kleiner freiwilliger Obolus trotzdem sehr willkommen.

Einfach eine Mail an gutestunde@humaq.org mit der Betreffzeile „Verteiler“ senden und wir schicken Ihnen gerne Informationen zu unseren nächsten Veranstaltungen zu.

Zoom ist eine App (ein bestimmtes Computerprogramm) mit der Sie an den Veranstaltungen teilnehmen können. Sie brauchen diese dafür nicht auf Ihrem Gerät installieren. Ein Link, ist eine Verbindung zu einer Internetseite oder einem Programm. Wenn Sie auf den Zoom-Link klicken, dann öffnet sich Zoom.

Bitte senden Sie eine Mail an gutestunde@humaq.org mit der Betreffzeile „Technik“ und beschreiben Sie ihr Problem. Wir melden uns dann zeitnah bei Ihnen zurück. Falls Sie möchten, dass wir uns telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen, vergessen Sie nicht, uns Ihre Nummer mitzuteilen.

Sie brauchen ein internetfähiges elektronisches Endgerät (Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone) und eine Internetverbindung.

Es gibt die Möglichkeit, kostengünstig ein bedienungsfreundliches Leihtablet zu mieten oder zu erwerben. Bitte schreiben Sie eine Mail an gutestunde@humaq.org mit der Betreffzeile „Leihtablet“. Wir informieren Sie dann gerne über die verschiedenen Möglichkeiten.

Bitte schreibt uns eine Email an gutestunde@humaq.org mit der Betreffzeile „Programmangebot“. Wir freuen uns auf eine Kurzbeschreibung eures Angebots.

humaQ gGmbH
GLS Bank
IBAN: DE64 4306 0967 1242 5233 00
BIC:GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Gute Stunde

Ja, sie können jeden Betrag steuerlich geltend machen, da unsere Initiative  gemeinnützig ist. Für das Finanzamt reicht der Nachweis im Kontoauszug. Für Spenden ab 300 EUR erhalten Sie von uns eine Spendenquittung.

Ja, bitte schreiben Sie eine Mail an gutestunde@humaq.org mit der Betreffzeile „Sonderveranstaltung“. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung, um auf Ihre individuellen Wünsche einzugehen. Mittlerweile haben wir ein großes Repertoire an verschiedenen Kulturformaten getestet und ein Netzwerk an tollen Kulturschaffenden aufgebaut und können mit Ihnen gemeinsam ihre Wunschveranstaltung planen.

Technik

Für den Fall, dass Sie weder PC, Notebook oder Tablet zur Verfügung haben, um unser Kulturangebot wahrzunehmen, bietet unser Technikpartner Lylu Interessierten ein seniorenfreundliches Tablet zur Miete an. Sie können den Gutscheincode „gutestunde“ bei einer Bestellung angeben und die Kosten einmalig um 20 Euro reduzieren.

Weitere Informationen finden Sie hier zum Download.

Oder schreiben Sie uns gerne an unter gutestunde@humaq.org

SPENDEN HERZLICH WILLKOMMEN

Falls Ihnen die Veranstaltungen gefallen und Sie Lust haben unser Projekt zu unterstützen, freuen wir uns sehr über Spenden. Wir möchten langfristig sehr gerne regelmäßig Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren digital anbieten. Um die Kulturschaffenden angemessen zu bezahlen und die technische Qualität zu gewährleisten, sind wir auf Unterstützung angewiesen.

 

Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden. Jegliche Höhe ist herzlich willkommen:

humaQ gGmbH

GLS Bank

IBAN: DE64 4306 0967 1242 5233 00

BIC:GENODEM1GLS

Verwendungszweck: die Gute Stunde

oder nutzen Sie unseren Spendenbutton

Hinweis: Für Spenden unter 300 Euro benötigen Sie keine Spendenquittung mehr als Nachweis für das Finanzamt. Ein Kontoauszug reicht hierfür. Ab 300 Euro stellen wir Ihnen sehr gerne eine Spendenquittung aus. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung unter info@humaq.org oder 0151-59165653

Das Besondere

Das Format die Gute Stunde will die „individuelle Kulturversorgung“ stärken und Kulturschaffende und einsame Menschen, egal ob alt oder jung, digital und im Dialog zusammenbringen.

Das Besondere

Das Format huma_K will die „individuelle Kulturversorgung“ stärken und Kulturschaffende und einsame Menschen, egal ob alt oder jung, digital und im Dialog zusammenbringen.

Unsere ersten

Erfahrungen

Gestartet ist huma_K mit den ersten Veranstaltungen im Frühjahr 2021. Die Teilnehmenden aus Wiesbaden, Schwerin, Berlin und sogar Stockholm waren begeistert u. a. von der interaktiven Lesung „Die gute Stunde“ mit Werken von Heinz Erhard und Erich Kästner, vorgetragen vom Autor Felix Römer. 

Die Gäste hatten eigene Wünsche für Gedichte mitgebracht und Felix Römer animierte die Gäste in sein eigenes Gedicht mit einzustimmen. Wir haben viel gelacht und geklatscht!!!

Für die erfolgreiche Durchführung der ersten Pilotveranstaltungen gilt ein großes Dankeschön der EVIM Altenhilfe und den digitalen Lernbegleiterinnen von „Berufswege für Frauen e.V.“ aus Wiesbaden, die die Senioren an die Hand genommen und Ihnen die Tablets und den Zugang zu unserer Veranstaltung ermöglicht haben!

Slam Poet und Autor Felix Römer

Stimmen
unserer Gäste

„Es hat mir besonders gut gefallen, dass wir uns auch Stücke aussuchen durften“

Cato-Irmela Diez, Wiesbaden

„Ich fand es toll, die Technik zu lernen und auf diesem Weg Anschluss an Kultur und Menschen zu bekommen.“

Brigitte Barkhausen-Sack, Wiesbaden


„Weitermachen!“ 

Dietmar Groppler, Schwerin

„Das Wunschkonzert war eine super Veranstaltung. Schlager aus alten Zeiten!“

Dorothea Bjelfvenstam, Stockholm

Das huma_K Team

Dorothea Lemme Projektleitung

Charlotta Bjelfvenstam Künstlerische Leitung

Torsten Anstädt

Torsten Anstädt
Projektleitung

Nicolas Weidtman

Nicolas Weidtman Künstlerische Beratung

Patrick Amman
Technik & IT

Michael Stein Veranstaltungsformate & -technik

Bitte kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie an unseren digitalen Kulturformaten teilnehmen möchten.

Sind Sie z. B. als Senioreneinrichtung an der Umsetzung digitaler Kulturformate interessiert, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

huma_K war von Anfang an beim 48h Sprint dabei und ist jetzt ins Umsetzungsprogramm von UpdateDeutschland aufgenommen worden. Unterstützer des Programms ist die Bundesregierung.

Ob Einsamkeit, fehlende Digitalisierung oder soziale Ungleichheit: In der Corona-Pandemie hat jede:r Einzelne die großen Herausforderungen unserer Gesellschaft im Alltag erlebt.

 

Gemeinsam packen wir es an. Bürger:innen und Bürgermeister:innen, Verwaltung und Zivilgesellschaft, Aktivist:innen und Gründer:innen, digitale Entwickler:innen und analoge Tüftler:innen, Entscheider:innen aus Bund, Ländern und Kommunen, Jung und Alt – alle sind aufgerufen mitzumachen. Gemeinsam erfassen wir die Probleme und finden dann neue Lösungen oder entwickeln bestehende Ansätze weiter.

Das Bündnis UpdateAlter hat sich auf dem 48h Sprint von UpdateDeutschland gefunden und spontan zusammengeschlossen.

Was uns verbindet: Wir spiegeln mit unseren unterschiedlichen Angeboten die vielfältigen Interessen und Bedürfnisse des Alters wieder. Warum Update? Weil wir einen frischen Blick auf Kulturteilhabe werfen wollen. Alter ist Leben, Bewegung und Vielfalt. Alter ist kein Stillstand, keine Erstarrung. Unser Leben verändert sich ständig – deshalb braucht auch unser Bild vom Alter immer mal wieder ein Update, einen frischen Blick auf alles, was man im Alter leben und erleben kann

UpdateAlter

Bündnis für gesellschaftliches Miteinander

Nominiert

huma_K wurde für einen der wichtigsten Preise der Pflegebranche, die „AltenPflege START-UP CHALLENGE 2021“ nominiert. Die Jury hat hiermit den Innovationsgrad und den Mehrwert gewürdigt. Die Bedeutung des in Deutschland einmaligen START-UP Formats wird zudem durch die internationale Struktur der Teilnehmenden aus Finnland, Schweden, Dänemark, Niederlande, Österreich, Schweiz, Frankreich und Israel unterstrichen.

Unterstützer

Presse

Ich will dabei sein, wie kann ich mich anmelden?

Melden Sie sich ganz unkompliziert bei uns über das Kontaktformular, wir freuen uns auf Ihre Gesellschaft.

Scroll to Top